Jahr 2019

Jubiläum 100 Jahre Zonta - Anlass zum Feiern

Der Zonta-Club Bodensee unterstützt mit 2.000 € den Verein " Frauen helfen Frauen".  Die Gelder werden für die physische und psychische Betreu-ung von Frauen vor Ort verwendet.

Seit 100 Jahren gibt es Zonta International.

Dieses Jubiläum feierte der Zonta-Club Bodensee-Allgäu im Restaurant des Zeppelinmuseums Friedrichshafen. 75 Gäste und Clubmitglieder feierten den Anlass mit Sektempfang, musikalischer Darbietung der "Zonta-Sisters" unter Leitung der Saxofonistin Regula Gebhardt.

Dazu gab es einen Impulsvortrag zur Bestärkung von Frauen mit der Botschaft ihre Ziele nachhaltig für sich zu klären und nach außen zu vertreten.Eine Auswahl interessanter im Kontext Frauen wurde von Andrea Flöss präsentiert, sowie Frauenportraits der Künstlerin Anne-Claire Schroeder-Rose gezeigt.
Die Präsidentin des Clubs Dr. Pia Endlich erläuterte den Gästen die Historie der Clubgründung.

Internationaler Tag gegen Gewalt gegen Frauen

Der Zontaclub Bodensee-Allgäu zeigte zum internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen den Film „Nur eine Frau“ von der Regisseurin Sherry Hormann, 2019, produziert von Sandra Maischberger.
Der Film basiert auf der wahren Geschichte der zwangsverheirateten, Deutsch-Türkin Hatun Aynur Sürücü, die einem Ehrenmord, vollzogen vom Bruder, zum Opfer fiel.

Frauen und Mädchen sind in aller Welt Opfer von Gewalt – auch in Deutschland: Nach einer WHO-Studie aus dem Jahr 2013 erleben weltweit 35 Prozent aller Frauen körperliche, psychische oder sexuelle Gewalt in ihrer Partnerschaft oder durch ihnen nahestehende Personen. Dabei wird Gewalt oft im vertrauten Umfeld ausgeübt. In Deutschland sind in 2016 laut Bundeskriminalamt (BKA) bei rund 15.000 Straftaten von sexualisierter Gewalt 93 Prozent der Opfer Frauen. Mehr als jede zweite erfasste Tat (58,1 Prozent) wurde von Verwandten oder näheren Bekannten ausgeübt.
„Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist eine der am weitesten verbreiteten Verletzungen der Frauenrechte. Sie umfasst viele Formen von Gewalt: z.B. häusliche Gewalt, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Zwangsheirat und Kinderehe, Genitalverstümmelung, Stalking, Zwangsprostitution, sexuelle Belästigung.

Mit unserer Kampagne Zonta says NO wollen wir auf diese gravierende Menschenrechtsverletzung aufmerksam machen und die Menschen wachrütteln. Und wir wollen die betroffenen Frauen und Mädchen ermutigen, ihre Rechte wahrzunehmen und sich zur Wehr zu setzen, Beratungsstellen aufzusuchen und Hilfe anzunehmen“. Viele Opfer schweigen aus Scham oder aus Angst vor weiterer Gewalt – oder in dem Glauben, dass sie nicht zu ihrem Recht kommen.
Informationen unter
https://www.zontasaysno.de
https://www.zontasaysno.com
https://www.unwomen.de/ueber-uns/kampagnen/orangetheworld.html
http://www.unwomen.org/en/news/in-focus/end-violence-against-women